Pen and Paper

Ihr könnt euch Pen and Paper als Mischung aus herkömmlichem Gesellschaftsspiel, Erzählung und Improvisationstheater vorstellen.

Ihr bewegt einen Fiktiven Charakter, den ihr zuvor auf einen Charakterbogen erstellt habt, durch seine Welt. Alle eure Sinneseindrücke beschreibt der Spielleiter, als Schnittstelle zu eurer Umgebung. Wenn ihr also Wissen wollt, was ihr wahrnehmt, fragt ihr ihn und er erzählt es euch, die Interpretation und Interaktion, obliegt dann euch. Als Hauptspielmittel werden meistens die namensgebenden Stifte und Papier (Pen and Paper), sowie Würfel eingesetzt.

Mit verschiedensten Lichteffekten und Soundeinstellungen, sorgen wir für eine dichtere Atmosphäre. Indem wir zum Beispiel, einen Sonnenaufgang visualisieren oder ein rauschendes Meer erzeugen.

Eine Runde besteht aus einem Spielleiter und vier bis sechs Spielern.
<----